Richtigstellung zur angeblichen Reinigung einer Hausfassade

Eines der wenigen Feuer, dessen Bekämpfung nicht in den Aufgabenbereich unserer Feuerwehr fällt, ist wohl dieses, welches die Gerüchteküche Eppelheims am Brodeln hält. Den aktuell bei uns eintreffenden Kommentaren und Anfragen können wir jedoch entnehmen, dass dieses Feuer außer Kontrolle zu geraten scheint. Daher halten wir es für angebracht, diese Richtigstellung zur Brandbekämpfung zu veröffentlichen.

In einem privaten Eppelheimer Internetblog wurde die von einem Leser des Blogs eingebrachte Information veröffentlicht, dass die Feuerwehr Eppelheim im Juni 2019 die Fassade des Hauses von Bürgermeisterin Rebmann im Rahmen eines Einsatzes abgespritzt bzw. gereinigt haben soll, bevor diese neu gestrichen wurde. Diesem Vorwurf widersprechen wir deutlich; weder hat es einen Einsatz noch sonstige Aktivitäten gegeben, in deren Rahmen die Feuerwehr Eppelheim die Fassade des Hauses in der Wiebliniger Straße in irgendeiner Form bearbeitet hat. Ebenso gab es im genannten Zeitraum keinen Einsatz in näherer Umgebung des Hauses, wodurch sich keines unserer Fahrzeuge für einen längeren Zeitraum in diesem Bereich aufhielt. Daher ist die Entstehung dieser Behauptung für uns unerklärlich.

Aufgrund der geführten Diskussionen und des genutzten Bildmaterials in der Presse möchten wir noch für die Richtigkeit darauf hinweisen, dass der Vorwurf der Fassadenreinigung auf den Juni 2019 datiert wird und daher vollkommen losgelöst von den im Februar 2018 durchgeführten Einsatzübungen ist, welche im zu dieser Zeit entkernten Haus von Bürgermeisterin Rebmann stattfanden.

Feuerwehr Eppelheim
Kommando

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://fw-eppelheim.de/2019/09/23/richtigstellung-zur-angeblichen-reinigung-einer-hausfassade/